Datenschutzhinweise für das Online-Bewerbungsportal der Klinik Siloah

Liebe Bewerberin und liebe Bewerber,

in Ergänzung zur unseren allgemeinen Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten i.S.d. Art. 4 Nr. 2 DSGVO im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung auf unser Online-Bewerbungsportal.

1. Quellen Ihrer personenbezogen Daten

1.1. Wir verarbeiten personenbezogen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten. Diese Daten stammen entstammen entweder aus dem von Ihnen online auszuführenden Bewerbungsbogen oder aus den von Ihnen hochgeladenen Dateien, wie z.B., Anschreiben, Passbild, Lebenslauf und Zeugnisse, oder aus den von Ihnen uns freiwillig und anderweitig zukommen lassenden Informationen. 

1.2. Des Weiteren werden technische Nutzungsdaten bei der Benutzung des Online-Portals und dem Besuch der Webseite verarbeitet, wie z.B.:

  • IP-Adresse, die ausführende Website, Datum und Uhrzeit des Abrufs.
  • Daten, die zusätzlich bei einem abgeschlossenen Bewertungsvorgang über unser Online-Bewerbungsportal anfallen: Session-ID, Nutzername/Passwort
  • Inhalte persönlicher oder telefonischer Gespräche und sonstige Daten, die im Rahmen der Kommunikation per Telefon oder sonstige Telekommunikationsmittel mit Ihnen anfallen.

2. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), zur Anbahnung von Vertragsverhältnissen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zum Betroffenenrechtemanagement (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) und zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

3. Zugriffsberechtigten Personen für Ihre personenbezogenen Daten

3.1. Innerhalb der Klinik Siloah erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Bewerbungsdaten, die mit der Verarbeitung und Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Dies sind die Mitarbeiter der Personalabteilung und der Fachbereiche, in denen eine Stelle zu besetzen ist, und die Führungskräfte sowie die potenziellen Vorgesetzten.

3.2. Außerdem erhalten die von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO) ihre Daten zu diesen genannten Zweck.

3.3. Eine Datenübermittlung in Drittenstaaten findet nicht statt.

4. Dauer der Datenspeicherung

4.1. Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Kommt es zu einem Beschäftigungs- bzw. Ausbildungsverhältnis oder einem Praktikum, werden die Daten zunächst weiterhin gespeichert und in die Personalakte überführt.

4.2. Spätestens sechs Monaten nach Zugang der Absage an Sie als Bewerber werden Ihre Daten anonymisiert bzw. gelöscht. Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten in konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4.3. Im Falle Ihrer Einwilligung werden Ihre Bewerbungsdaten für jeweils drei weitere Monaten gespeichert. Danach werden sie nach weiteren sechs Monaten dann anonymisiert bzw. gelöscht, falls keine weitere Einwilligung Ihrerseits auf unsere Nachfrage erteilt wird.

4.4. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen bis zu dreißig Jahre betragen könnte, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

5. Ihre Rechte bzgl. des Datenschutzes

5.1. Alle Ihre Rechte bzgl. des Datenschutzes, d.h. Ihr Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, und auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO, sowie auf Beschwerdeführung bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, bleiben unberührt. Näher hierzu siehe unsere allgemeine Datenschutzerklärung.

5.2. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).

5.3. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, liegen zwingende schutzwürdige Gründe unserseits für die Verarbeitung vor. Dies ist der Fall, wenn z.B. die Verarbeitung Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegt oder der Geltendmachung , Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.  

6. Änderungen der Datenschutzhinweise

6.1. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzhinweise zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Ihre Einwilligungen als Nutzer des Bewerbungsportals erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzhinweise Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

6.2. Sie als Nutzer des Bewerbungsportals werden gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.